Der KundeDie HerausforderungExcellent Solution. Implemented.

Der Kunde

Der Firmenname un­ter­streicht die füh­ren­de Position auf dem Display-Markt und die Rolle als „Total Display Solutions“ Unternehmen. NEC steht für Display Lösungen für mehr Effizienz und Produktivität des Einzelnen, für bes­ten Return on Investment (ROI) und Investitionsschutz. Kein an­de­rer Anbieter kann heu­te ein um­fas­sen­de­res und lö­sungs­ori­en­tier­te­res Portfolio bie­ten. NEC Display Solutions ist die ein­zi­ge Anlaufstelle für Display Lösungen für ei­ne Vielzahl von ver­ti­ka­len Märkten. Die Produktpalette der NEC Display Solutions reicht bei Displays von Einsteiger-Modellen über pro­fes­sio­nel­le Desktop LCDs bis hin zu Displays für spe­zi­el­le Anwendungen wie Public Displays für öf­fent­li­che Gebäude, Ausstellungen und Kongresszentren, in Verkaufsräumen und in Börsen- und Finanzanwendungen. Hervorragende Leistung und Bildqualität kom­bi­niert mit in­no­va­ti­ven Funktionen und ver­bes­ser­ten Anschlussmöglichkeiten. Die preis­ge­krön­te Palette an Projektoren bie­tet Produkte für al­le Bedürfnisse – von mo­bi­len Geräten über Business-Projektoren bis hin zu di­gi­ta­len Kinoprojektoren. Ausgezeichnet durch atem­be­rau­ben­de schar­fe Bilder, prä­zi­se Farbwiedergabe und leich­te Bedienbarkeit. www.nec-display-solutions.com

Die Herausforderung

Background

Ein gro­ßer und kom­ple­xer Teil der ge­sam­ten Wertschöpfungskette bei NEC Display Solutions liegt im Bereich der „After Sales Service Prozesse“. Serviceprozesse, die ei­ner­seits durch ei­ne ho­he Reaktionsschnelligkeit durch NEC sel­ber, aber auch durch Servicepartner an­de­rer­seits auch durch ei­ne lo­gis­ti­sche Prozesskette aus­ge­zeich­net sind. Im be­son­de­ren Fokus liegt da­bei vor al­lem die ho­he Integration ex­ter­nen Callcenter und Servicepartner ver­teilt über dem eu­ro­päi­schen Kontinent. Das be­deu­tet im Detail ei­nen ef­fi­zi­en­ten Controlling Prozess al­ler Service- und Reparaturaufträge si­cher­zu­stel­len und die Lieferfähigkeit der Servicepartner über ei­nen schnel­len in­te­gra­ti­ven lo­gis­ti­schen Ersatzteilprozess zu ge­währ­leis­ten. Darüber hin­aus müs­sen Servicedokumente, Ersatzteilmengen und Kapazitäten für al­le Parteien so­fort und je­der­zeit ver­füg­bar sein. Für die Verwirklichung sei­ner Service Vision such­te NEC ei­nen Partner und ent­schied sich für Integrium. Das war der Startschuss für ein part­ner­schaft­li­ches Projekt, mit dem über meh­re­re Projektstufen hin­weg ei­ner­seits ein Reengineering der Serviceprozesse und an­de­rer­seits ein Softwareauswahlprojekt mit an­schlie­ßen­der Implementierung statt­fin­det.

Excellent Solution. Implemented.

Der ers­te Meilenstein be­stand in der Prozess Reengineering Phase, in der nicht nur die Ist-Prozess ana­ly­siert, auf­ge­nom­men und do­ku­men­tiert wur­de, son­dern auch di­ver­se Prozesse ei­nem Reengineering auf der Basis der ak­tu­el­len IT Landschaft un­ter­la­gen. Der zwei­te Meilenstein be­stand dar­in, die­se Prozesse in ein aus­schrei­bungs­fä­hi­ges „Request for Proposal“ zu in­te­grie­ren und stan­dar­di­siert als Fragebogen an dem­entspre­chen­de Lösungs- und Softwareanbieter wei­ter­zu­lei­ten. Im Laufe die­ses Auswahlprozesses wur­den durch di­ver­se Maßnahmen die Anbieter auf ei­ner Shortlist auf drei re­du­ziert. Mit den ver­blie­be­nen Anbietern wur­de in mehr­tä­gi­gen Workshops ein so­ge­nann­tes „Proof of Solution“ durch­ge­führt, wel­ches zum Ziel hat­te den gro­ben Inhalt des ge­sam­ten Serviceprozesses als Proof in der je­weils an­ge­bo­te­nen Lösungslandschaft ab­zu­bil­den. Zur Bewertung der je­wei­li­gen Lösungsansätze hat­ten an al­le Beteiligten NEC Team Mitglieder stan­dar­di­sier­te Bewertungsbögen für die dem­entspre­chen­den Prozesse zur Verfügung. Als drit­ter Meilenstein wur­de durch Integrium ei­ne Auswertung al­ler durch­ge­führ­ten und pro­to­kol­lier­ten „Proof of Solution“ Workshops an­ge­fer­tigt. Berücksichtigt wur­den zu­dem die quan­ti­ta­ti­ven Aspekte der Anbieter so­wie ei­ne ers­te Kostenschätzung der Anbieter für das Gesamtprojekt. Als Abschluss der „Request for Proposal“ Phase wur­de ein Ranking und ei­ne Empfehlung für die Auswahl ei­nes Lösungsanbieters ab­ge­ge­ben. In der nächs­ten Phase wird Integrium im Auftrag von NEC die Projektleitung des Implementierungsprojektes durch­füh­ren. Die Lösung ist ein we­sent­li­cher Erfolgsfaktor für ei­ne durch­gän­gi­ge und trans­pa­ren­te Prozessunterstützung al­ler Serviceprozesse. Eingebunden sind al­le eu­ro­päi­schen Servicepartner der NEC Display Solution mit ei­ner Gesamtnutzeranzahl von ca. 800 Nutzern. Mit Hilfe von Integrium ist NEC zu ei­nem zu­kunfts­wei­sen­den Service Unternehmen der „Total Display Solutions“ ge­wor­den. Das ist nicht nur ei­ner der größ­ten Erfolge des Unternehmens bis heu­te. Es ist vor al­lem auch die Basis für die Bereitstellung neu­er ser­vice­ori­en­tier­ter Prozesse und Lösungen wie die Kunden sie ver­lan­gen – und da­mit ei­ne Investition in die Zukunft.
nach Oben