Unser Max erzählt Von der Uni in die Beratung bei Integrium

Max ist seit September 2021 als Junior Consultant bei Integrium tätig, er ist Teil der FI/CO-Modulgruppe. Wie der Übergang von Hochschule zum Berateralltag war, wie seine Einarbeitung verlief und was seine Aufgaben sind, dazu haben wir mit ihm gesprochen.

 

Welche Grundvoraussetzung musstest Du für den Einstieg in die Junior-Position mitbringen, Max?

Ich würde sagen, dass mein BWL-Bachelor das Einstiegsticket gewesen ist und sicher half auch, dass ich schon erste Erfahrungen während des Praxissemesters in einer Beratung gemacht hatte. Von meiner Bewerbung bis zum Vertrag – das ging ganz schnell.

Erinnerst Du Dich an den Eindruck der ersten Woche?

Daran erinnere ich mich sehr gut: Ganz am Anfang hieß es von dem Modulgruppenleiter halb im Scherz, halb im Ernst: »Hier ist Dein Arbeitsplatz, hier wohnst Du für die nächsten 6 Monate!« Aber nur um es klar zu stellen: Ich gehe nach Feierabend immer nach Hause, ich bin nicht bei Integrium eingezogen. Aber was er damit sagen wollte war, dass es auf jeden Fall eine intensive Zeit wird, gerade die Einarbeitung. Und es stimmt, da waren viele neue Routinen, die ich mir schaffen musste. Hin und wieder ging es ins total kalte Wasser, völlig unbekannte Themen und Probleme lagen da vor mir. Aber das Gute ist: das hat mich schnell sehr viel weitergebracht. Und jetzt ist das Wasser längst auf angenehmer Temperatur. Außerdem stand mir immer eine Ansprechperson zur Seite.

Umreiß doch mal, was Du aktuell als Junior-Consultant machst?

Ich bin Teil der FI/CO-Modulgruppe und in dieser Gruppe beraten wir unsere Kund*innen vor allem bei Optimierungen in den Modulen FI und CO und bei Migrationen von SAP ECC auf SAP S/4HANA.

Wie war denn der Einstieg inhaltlich, bevor Du diese Aufgabe übernommen hast?

Der Einstieg wurde auf mich zugeschnitten. Ich hab gleich in den ersten Monaten bei Integrium bei mehreren Projekten mitgewirkt und dabei sehr viel lernen können. Richtig gut war, dass ich immer vollständig in das jeweilige Projektteam eingebunden war. Aber der Anspruch war von vornherein hoch. Beispielsweise haben wir einen Interessenten für eine SAP S/4HANA-Migration in einem Vorprojekt zur Konzeption von Business Partner beraten. Dabei durfte ich die Datenanalyse im System des Kunden durchführen und Grundeinstellungen im Customizing machen.

Was gefällt Dir an der Arbeit in der SAP-Beratung besonders gut?

Ich finde es spannend, dass die Themenfelder immer wieder wechseln und man sich echt reinhängen muss. Und ich mag es auch, im direkten Kontakt mit den Kund*innen zu stehen. Herauszuarbeiten und dann umzusetzen, was ihre Arbeit vereinfacht und ihre Prozesse verbessert, macht mir richtig viel Spaß. Manchmal braucht es dafür sehr viel Einfühlungsvermögen. Es gab auch schon einige Aha-Momente, z.B. als klar wurde, dass das ursprünglich gedachte Thema eigentlich nur ein großer Unterpunkt eines Hauptproblems war. Das zu identifizieren und dann die Lösung im Austausch mit dem Auftraggeber zu erarbeiten, ist eine super Erfahrung.

Welchen Hochschulabsolvent*innen würdest Du einen Einstieg bei Integrium nur empfehlen und warum?

Was Integrium in München bietet ist ein spannender und abwechslungsreicher Job im SAP-Consulting, eine steile Lernkurve, eine hervorragende Atmosphäre im Team und beste Weiterbildungsmöglichkeiten. Außerdem hat man bei Integrium die Möglichkeit, Menschen mit verschiedenstem Background aus allen möglichen Bereichen kennenzulernen und kann Kunden helfen, sich zu verbessern. Ich denke, BWL-Master, ideal mit einer technischen Kombination – für die wäre die SAP-Beratung in jedem Fall das Richtige.

Zusammengefasst:

Den Einstieg bei Integrium schneiden wir auf jede*n Junior-Consultant individuell zu. Dabei gehen wir spielerisch oder deduktiv vor. Mut, sich Neuem zu stellen und sich immer wieder einzulassen auf Themen und Herausforderungen – das gehört für Dich als Consultant-Einsteiger*in ins Gepäck. Fühlst Du Dich angesprochen? Dann informiere Dich gerne auf der Karriereseite über alle Ausschreibungen und vieles mehr.

Es gibt viele tolle Beratungen – aber nur wir sind Die SAP-Vereinfacher. Wir freuen uns auf Deine Bewerbung, ganz einfach!

Bist Du noch im Studium, interessierst Dich aber für die SAP-Beratung – oder hast Du Fragen zum Berufseinstieg bei Integrium, dann melde Dich per E-Mail oder schreibe uns auf LinkedIn! Wir bemühen uns, alle Deine Fragen zu klären.

Interesse geweckt?

Zu den Stellenangeboten
Ansprechpartner Sven Böhrnsen

Tel +49 (0) 89 – 92 30 68 90
Mail

 

Ein kleiner Hinweis zum Datenschutz und dem Umgang mit persönlichen Daten: Wir nutzen Bewerberunterlagen ausschließlich, um zu betrachten, wer für eine Anstellung in unserem Hause die geeigneten Qualifikationen mitbringt. Mit der Versendung der Bewerbung an uns, geben Bewerber ihr Einverständnis, dass wir diese Unterlagen für die Bewerbung verwenden dürfen. Unterlagen werden während und nach der Bewerbungsphase nicht für andere Zwecke weiterverarbeitet oder gespeichert. Im Falle einer Absage werden Unterlagen direkt wieder gelöscht.